SASA-Academy gestartet

Um mehr Menschen als Fahrerinnen und Fahrer der Linienbusse im öffentlichen Dienst zu gewinnen und diese für ihre Arbeit angemessen vorzubereiten, bildet SASA nun Busfahrerinnen und Busfahrer in der SASA-Academy selbst aus. Der erste Lehrgang ist Anfang November gestartet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der SASA-Academy sind bereits jetzt Bedienstete von SASA und werden in den kommenden neun Monaten den Führerschein D sowie die Fahrqualifizierungsnachsweis (CQC) erwerben.

  Daneben erhalten sie Schulungen in den Bereichen Konfliktmanagement und Kommunikation, Deutschkurse sowie Fahrtrainings zum sicheren und zum ökologischen Fahren. Außerdem werden die Auszubildenden auch als Fahrkartenkontrolleure im Dienst sein und Einblick in die Linienführung, das Tarifsystem die unterschiedlichen Busse der Flotte von SASA eingehend kennen lernen. Damit soll der spätere Übergang in den Berufsalltag als Busfahrer bzw. Busfahrerin bestmöglich vorbereitet werden