Aktuelle Meldungen

27.09.2021 bis 30.09.2021

Strecke in Bozen wegen Einbahn Battististraße geändert

Von Montag, 27. September 2021 bis Ende der Arbeiten wird in einem Abschnitt der C.-Battisti-Straße ein Einbahnverkehr eingeführt.

Die Linien 3, 7A, 8, N35, 110 und 111 fahren stadtauswärts über die Freiheitsstraße.

Daher werden die Haltestellen „Siegesplatz“ und „C.-Battisti-Straße“ in der C.-Battisti-Straße stadtauswärts nicht bedient.

Stattdessen werden die Haltestellen „Siegesplatz“ in der Freiheitsstraße und „Mazziniplatz“ in der Italienallee bedient.

 

27.09.2021 bis 30.09.2021

Strecke wegen Schließung Winkelweg geändert

Wegen dringenden Arbeiten ist von Montag, 27. September 2021 ab 8:00 Uhr bis zum Ende der Arbeiten ein Abschnitt des Winkelwegs für den Verkehr gesperrt.

Die Linie 4 fährt folgende Strecke in Fahrtrichtung Bahnhof:

unverändert bis zur Kreuzung Dantestraße/Winkelweg, dann Dantestraße, Schafferstraße, Winkelweg usw.

Ersatzhaltestellen:

In der Dantestraße nach der Kreuzung mit der St.-Valentin-Straße und gegenüber der Haltestelle „Lorenz Böhler“ und in der Schafferstraße gegenüber der Haltestelle „Maiser Park“.

 

17.06.2021 bis 30.09.2021

Fahrradmitnahme ist begrenzt möglich

Die Mitnahme von Fahrrädern in den öffentlichen südtirolmobil Verkehrsmitteln ist aus Platz- und Sicherheitsgründen nur in begrenztem Ausmaß möglich. Vorrang hat in jedem Fall der Personentransport. Bei hohem Fahrgastaufkommen obliegt es dem Bordpersonal, das Zusteigen mit Fahrrad gegebenenfalls zu verwehren.

Alle Infos zum Fahrradtransport findest du hier:

Fahrrad-Mitnahme



04.06.2021 bis 31.12.2021

Weiterhin Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln

In allen öffentlichen Verkehrsmitteln gilt weiterhin die Maskenpflicht. Die chirurgische Maske ist vorgeschrieben, die FFP-Maske eine Empfehlung.

Das Personal für Fahrscheinkontrollen kann bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bus und Zug Strafen in Höhe von 27,50 bis 275 Euro ausstellen.

Die Anzahl der Fahrgäste in Bussen und Zügen des öffentlichen Nahverkehrs ist auf 80% der zugelassenen Kapazität beschränkt. Das bedeutet, dass alle Sitzplätze sowie eine bestimmte Anzahl an Stehplätzen genutzt werden können.

Hinweis: Aus Gründen der Fahrsicherheit gilt diese Bestimmung zur Maskenpflicht nicht für die Busfahrer während der Fahrt, da das Verrutschen der Maske oder das Beschlagen von Brillen den Sichtbereich des Fahrers einschränken können.