Aktuell

    14-07-2020 - 16-07-2020
    Wir informieren, dass von DIENSTAG, 14. bis DONNERSTAG, 16, JULI 2020 ein Abschnitt der Nalserstraße und der Meranerstraße in Vilpian wegen Asphaltierungsarbeiten für den Verkehr gesperrt sind.

    Linie 202 Citybus ab Terlan:Fahrt bis zum Bahnhof Vilpian, Wendemanöver, dann Abfahrt Richtung Terlan nach Fahrplan.

    Linie 216 ab Bahnhof Lana:

    Fahrt bis zum Bahnhof Vilpian, Wendemanöver, dann Abfahrt in Fahrtrichtung Völlan nach Fahrplan.

    Wir informieren, dass ab SONNTAG, 12. JULI 2020 folgende Änderungen durchgeführt werden:

    • alle aufgehobenen Linien sind wieder eingeführt: 6, 9, 12, 18, 112 und 116;
    • die Haltestelle „Siemensstraße“ der Linie 6 ist wiederaktiviert;
    • die Streckenführung der Linie 12 ändert sich: Hin- und Rückfahrt über die Cadornastraße, statt Fahrt über die Fagenstraße wegen Grabungsarbeiten;
    • die Linie 11 ist aufgehoben;
    • auf den Linien 3, 5, 8, 10A, 10B und 112 tritt der Sommerfahrplan in Kraft.
    14-07-2020 - 15-07-2020

    Wir informieren, dass AM DIENSTAG, 14. UND MITTWOCH, 15. JULI 2020 die Haltestelle „Diazstraße“ Richtung Talferbrücke wegen Straßenarbeiten aufgehoben ist.

    13-07-2020 - 13-07-2020

    Wir informieren, dass am MONTAG, 13. JULI 2020 von 7:00 Uhr bis ca. 10:00 Uhr die Haltestelle „Roenstraße Oberschule“ Richtung Zentrum wegen Straßenarbeiten aufgehoben ist

    Wir informieren, dass ab FREITAG, 10. JULI 2020 bis zum Ende der Arbeiten die Haltestelle „Münzbankweg“ in der Freiheitsstraße Richtung Peripherie aufgehoben ist.

    Wir informieren die Fahrgäste, dass aus Sicherheitsgründen beim Fahrscheinkauf auf den Bussen diese Anweisungen beachtet werden müssen.

    Wir informieren, dass von MONTAG, 15. JUNI 2020 bis zum Ende der Arbeiten die Haltestellen „Amalfistraße“ und „Sorrentstraße“ Fahrtrichtung Peripherie wegen Straßenarbeiten verschoben sind.

    Amalfistraße“: ca. 200 m zurückverlegt, ca, 100 m vor der Kreuzung der Drususalle mit der Amalfistraße/ Palermostraße vor dem Geschäft „Agos“.

    Sorrentstraße“: ca. 150m vorverschoben, ca. 20m nach der Kreuzung der Drususalle mit der Sorrentstraße/Capristraße, gegenüber der Haltestelle der entgegengesetzten Richtung.

    15-06-2020 - 18-12-2020

    Wir informieren, dass von MONTAG, 15. JUNI 2020 bis zum Ende der Arbeiten (voraussichtlich FREITAG 18. DEZEMBER 2020) ein Abschnitt der K.-Wolf-Straße wegen Straßenarbeiten für den Verkehr gesperrt ist. Deshalb ist die Streckenführung der folgenden Linien abgeändert:

    Linie 3:

    Ab Bahnhof: unverändert bis zur Kreuzung Laurinstraße/K.-Wolf-Straße, weiter bis Martinsbrunn, zurück über die Laurinstraße, Goethestraße, Sankt-Franziskus-Straße, K.-Wolf-Straße usw.

    Ab Lazag: unverändert bis in die K.-Wolf-Straße, dann Sankt-Franziskus-Straße, Goethestraße, Laurinstraße usw.

    Linie N13:

    Ab Maria Himmelfahrt: unverändert bis zur Kreuzung Laurinstraße/K.-Wolf-Straße, dann weiter über die Laurinstraße, Goethestraße, Sankt-Franziskus-Straße, K.-Wolf-Straße usw.

    Ab Meran 2000/Trauttmansdorff: unverän-dert bis in die K.-Wolf-Straße dann Sankt-Franziskus-Straße, Laurinstraße usw.

    Es werden alle auf der Strecke liegenden Haltestellen bedient.

    Linie 225:

    Ab Bahnhof Fahrt um 13:00 Uhr: unver-ändert bis zur Kreuzung Laurinstraße/Goethestraße, dann weiter über die Goethestraße, Rennweg usw.

    Es wird die Haltestelle „Krankenhaus“ bedient; die Haltestelle „Bergbahn Meran 2000“ wird nicht bedient.

    Ab Falzeben Fahrt um 6:48 Uhr: unverändert bin in den Rennweg, dann Goethestraße, Laurinstraße usw.

    Es wird die Haltestelle „Krankenhaus“ bedient.

    Ab MONTAG, 15. JUNI 2020 bis zum Ende der Arbeiten sind die Linien N1 und 14 wegen Grabungsarbeiten in der Fagenstraße umgeleitet.

    Linie N1: unverändert bis in die Cadornastraße, dann Guntschnastr., Fagenstr., Cadornastr., Diazstr., Mancistr., Freiheitsstr., Grieser Platz usw.

    Es werden alle auf der Strecke liegenden Haltestellen durchgeführt mit AUSNAHME der „Diazstraße“ und der „Münzbankweg“ Richtung Grieser Platz.

    Linie 14

    Richtung Seilbahn Jenesien: unverändert bis in die Cadornastraße, dann Guntschna-straße, Fagenstraße, Sarntaler Straße usw.

    Richtung Haslach: unverändert bis zur Kreuzung mit der Fagenstraße, weiter über die Cadornastraße, Diazstraße usw.

    Es werden alle auf der Strecke liegenden Haltestellen durchgeführt

    Wir informieren, dass ab MONTAG, 1. JUNI 2020 bis zum Ende der Arbeiten die Haltestellen „Siegesplatz“ in beiden Fahrtrichtungen aufgehoben sind.

    Die Haltestellen „Longonstraße“ in beiden Fahrtrichtungen werden hingegen wieder an den ursprünglichen Stellen vor dem Geschäft „Gudas“ und vor der Bar „Manuel“ durchgeführt, während die provisorische Haltestelle „Longonstraße“ Richtung Zentrum aufgehoben wird.

    Der Fahrkartenschalter in Meran, Rennweg 82 hat ab 4. Mai 2020 neue Öffnungszeiten für den Parteienverkehr:

    von Montag bis Freitag:
    von 6.30 bis 14.00 Uhr
    von 14.20 bis 20.15 Uhr

    am Samstag:
    von 7.30 bis 13.00 Uhr
    von 14.00 bis 16.00 Uhr

    INFO: 0473 206565

    Wir informieren, dass die Haltestelle „Amalfistraße“ Richtung Zentrum in der Drususallee bis zur Errichtung der neuen Haltestelle 50m vor der Kreuzung Drususallee/Palermostraße aufgehoben ist.

    Von MONTAG, 24. FEBRUAR 2020 bis zum Ende der Straßenarbeiten sind die Haltestellen „Siemensstraße“ der Linien 18 und 111 und “Siemensstraße Ressel” der Linie 6 in der Siemensstraße in Richtung Zentrum aufgehoben.

    Wir informieren unsere geehrten Kunden, dass ab Dienstag den 23. Juni 2020 die Fahrkartenkontrolle verstärkt wird.

    Die Busse werden entsprechend der betrieblichen Praxis einer täglichen und radikalen Reinigung unterzogen (kontinuierliche gründliche Reinigung).

    Ab dem 27. Februar 2020 haben wir diese Eingriffe durch den Einsatz spezifischer Desinfektionsmittel noch wirksamer gemacht.

    Ab dem 11. März 2020 wurde das Niveau der Reinigungsmaßnahmen weiter erhöht, indem eine systematische und kontinuierliche Sanierung der Fahrzeuge der Reinigung hinzugefügt wurde, im Besonderen:
    • wurden die radikale Reinigung der im Depot stationären Fahrzeuge intensiviert und die dafür vorgesehenen Ressourcen verdoppelt
    • wurde das System zur Überprüfung der täglichen Reinigung von Bussen durch Kontrollen des im ausführenden Unternehmen tätigen Personals seitens des SASA-Personals weiter verbessert, so dass auf der Grundlage der Ergebnisse der Kontrollen auch Verbesserungen vorgenommen werden können. Die Eingriffe betreffen insbesondere ausgehende Fahrzeuge und einige Ersatzbusse
    • wurde eine zusätzliche Desinfektion der Fahrzeuge an den Endhaltestellen (Bozen: Perathonerstraße, Busbahnhof, Seilbahn Kohlern // Meran: Busbahnhof) durch einen Zuständigen der Reinigungsfirma von 10.00 bis 16.00 Uhr eingeführt, mit Reinigung mittels Desinfektionsmitteln des Fahrerbereichs und der Teile, die in größerem Kontakt mit den Händen der Fahrgäste stehen (Handläufe, Handgriffe, Stoppknöpfe usw.).

    Am 15. und 16. März 2020 wurde eine ausgedehnte Sanierung mittels Sprühens eines Sanierungsprodukts innerhalb aller Busse durchgeführt [Angewandtes Produkt: “SANIDART, ein schnell abspülbarer, desinfizierender Reiniger zur Desinfektion, Reinigung, Fleckenentfernung und Entstaubung von Oberflächen in Gemeinschafts- und Gesundheitsumgebungen wie Schulen, Altenheimen, Krankenhäusern, Kliniken, Labors, Arztpraxen sowie zur Desinfektion und Reinigung von Oberflächen in Reinräumen und Grauräumen. Enthält Chlorhexidin und Quaternäre in hydroalkoholischer Lösung für eine schnelle Desinfektionswirkung. Es wird zur Desinfektion und Reinigung von abwaschbaren Oberflächen in Krankenhauszimmern und Betriebsräumen verwendet. Medizinisch-chirurgisches Präsidium Reg. Min. Sal. N°20454.” (aus dem Datenblatt des verwendeten Produktes entnommen)].
    In den darauffolgenden Tagen wurde die Desinfektion zum täglichen Eingriff und wird nachts an allen Bussen, deren Ausfahrt für den folgenden Tag geplant ist sowie an einigen Ersatzbussen durchgeführt.
    Die tägliche Sanierung der Fahrzeuge durch Zerstäubung des Desinfektionsmittels wirkt auch bei Vorhandensein von eventuellen Rückständen durch das Schaffen einer Atmosphäre im Bus, die die mutmaßliche Viruslast im Innern auf eine ausgedehnte und nicht lediglich lokale Weise, wie das bei normalen Reinigungsarbeiten der Fall ist, reduziert.

    Die Sanierung der Fahrzeuge ist neben der Reinigungstätigkeit ein separater und zusätzlicher Eingriff und wird zeitgleich durchgeführt, um die kontinuierliche und möglichst vollständige Beseitigung aller bakteriellen Belastungen auch bei Vorhandensein von eventuellen Restmaterialien zu gewährleisten.