Reinigung, Sanierung und Überprüfung der Busse im Dienst

Die Busse werden entsprechend der betrieblichen Praxis einer täglichen und radikalen Reinigung unterzogen (kontinuierliche gründliche Reinigung).

Ab dem 27. Februar 2020 haben wir diese Eingriffe durch den Einsatz spezifischer Desinfektionsmittel noch wirksamer gemacht.

Ab dem 11. März 2020 wurde das Niveau der Reinigungsmaßnahmen weiter erhöht, indem eine systematische und kontinuierliche Sanierung der Fahrzeuge der Reinigung hinzugefügt wurde, im Besonderen:
• wurden die radikale Reinigung der im Depot stationären Fahrzeuge intensiviert und die dafür vorgesehenen Ressourcen verdoppelt
• wurde das System zur Überprüfung der täglichen Reinigung von Bussen durch Kontrollen des im ausführenden Unternehmen tätigen Personals seitens des SASA-Personals weiter verbessert, so dass auf der Grundlage der Ergebnisse der Kontrollen auch Verbesserungen vorgenommen werden können. Die Eingriffe betreffen insbesondere ausgehende Fahrzeuge und einige Ersatzbusse
• wurde eine zusätzliche Desinfektion der Fahrzeuge an den Endhaltestellen (Bozen: Perathonerstraße, Busbahnhof, Seilbahn Kohlern // Meran: Busbahnhof) durch einen Zuständigen der Reinigungsfirma von 10.00 bis 16.00 Uhr eingeführt, mit Reinigung mittels Desinfektionsmitteln des Fahrerbereichs und der Teile, die in größerem Kontakt mit den Händen der Fahrgäste stehen (Handläufe, Handgriffe, Stoppknöpfe usw.).

Am 15. und 16. März 2020 wurde eine ausgedehnte Sanierung mittels Sprühens eines Sanierungsprodukts innerhalb aller Busse durchgeführt [Angewandtes Produkt: “SANIDART, ein schnell abspülbarer, desinfizierender Reiniger zur Desinfektion, Reinigung, Fleckenentfernung und Entstaubung von Oberflächen in Gemeinschafts- und Gesundheitsumgebungen wie Schulen, Altenheimen, Krankenhäusern, Kliniken, Labors, Arztpraxen sowie zur Desinfektion und Reinigung von Oberflächen in Reinräumen und Grauräumen. Enthält Chlorhexidin und Quaternäre in hydroalkoholischer Lösung für eine schnelle Desinfektionswirkung. Es wird zur Desinfektion und Reinigung von abwaschbaren Oberflächen in Krankenhauszimmern und Betriebsräumen verwendet. Medizinisch-chirurgisches Präsidium Reg. Min. Sal. N°20454.” (aus dem Datenblatt des verwendeten Produktes entnommen)].
In den darauffolgenden Tagen wurde die Desinfektion zum täglichen Eingriff und wird nachts an allen Bussen, deren Ausfahrt für den folgenden Tag geplant ist sowie an einigen Ersatzbussen durchgeführt.
Die tägliche Sanierung der Fahrzeuge durch Zerstäubung des Desinfektionsmittels wirkt auch bei Vorhandensein von eventuellen Rückständen durch das Schaffen einer Atmosphäre im Bus, die die mutmaßliche Viruslast im Innern auf eine ausgedehnte und nicht lediglich lokale Weise, wie das bei normalen Reinigungsarbeiten der Fall ist, reduziert.

Die Sanierung der Fahrzeuge ist neben der Reinigungstätigkeit ein separater und zusätzlicher Eingriff und wird zeitgleich durchgeführt, um die kontinuierliche und möglichst vollständige Beseitigung aller bakteriellen Belastungen auch bei Vorhandensein von eventuellen Restmaterialien zu gewährleisten.